Tea Time

Bücher, die ich zu Weihnachten verschenkt habe.

Hallo liebe Leser!                                                                                                                                   
 
Heute habe ich die letzten Bücher ausgeteilt, daher kann ich sie euch heute zeigen. Ich habe dieses Jahr viele Bücher verschenkt, immerhin muss ich meinem Ruf als Buchwurm ja gerecht werden 🙂

Für Mama                                                                                                                                                 

Meine Mama hat so ziemlich alle Bücher von John Irving und findet sie wirklich gut, deswegen musste das Neue natürlich auch her. Ich denke, ich werde die Bücher von ihm nie lesen, da ich sie vom Thema her immer etwas… strange finde 😉 . 

MEHR DAZU?

Für Papa                                                                                                                                                   
 

Mein Papa ist leidenschaftlicher Geocacher und mag Krimis. Da hat sich dieses Buch geradezu aufgedrängt! 🙂 

MEHR DAZU?

Für Oma                                                                                                                                                    

Meine Oma liebt Krimis und Thriller und mochte ein anderes Buch des Autors sehr gerne, deswegen habe ich dieses Buch ausgesucht. (Dazu gabs das passende Lesefutter in Form von Hussel-Puffreis, den sie ebenso gerne mag.)

MEHR DAZU?

Für Opa                                                                                                                                                     

Mein Opa reist viel mit der Bahn, hat selbst mal dort gearbeitet und liest gerne solche kurze und lustige Geschichten. Daher war dieses Buch einfach das perfekte Geschenk (denke ich) . 😀

MEHR DAZU?

 
Für meinen Freund                                                                                                                                  

Mein Freund ist ja nicht so der Buchfan, schon gar nicht, wenn eine ganze Geschichte über das gesamte Buch erzählt wird. Kurze, lustige Geschichten mag er aber sehr gerne (Opa lässt grüßen) und als er dann im Hugendubel gesagt hat, dass er sich Chill mal, Frau Freitag irgendwann mal selbst kaufen will, habe ich meine Chance gewittert. So landete dieses Buch unterm Baum und wir hatten an Heiligabend bereits viel Spaß damit. Außerdem habe ich ihm versprochen, ihm auch den Folgeband Voll streng, Frau Freitag zu kaufen, wenn er das erste durchhat. 🙂

MEHR DAZU?

Das waren sie, die Bücher, die ich verschenkt habe. Habt ihr auch welche verschenkt? Wenn ja welche und an wen? Würde mich wirklich interessieren! 🙂

Ich selbst habe übrigens keine Bücher geschenkt bekommen, da keiner weiß, welche ich schon habe und welche nicht, daher gab es Geld und einen Amazon Gutschein :)!! Hihi… auf zum SuB-Aufbau :D!

Liebe Grüße, Lisa ☕ ← eine leckere Tasse Tee 🙂

12 Comments

  • Anorielt

    Ja das ist immer so eine Sache mit den Weihnachtsbüchern was? Hab das dieses Jahr auch wieder erlebt. Meine Schwiegermutter hat mir ein Buch gekauft und ich war richtig happy drüber weil ich das bisher nur als Ebook hatte. Ungelesen. Sie meinte dann auch, es freut sie das es das richtige ist denn es ist wirklich schwer da was zu finden weil sie ja nicht weiß was ich schon habe 🙂 Zwischen meiner Mutter und mir ists schon lange so das es zu Geburtstagen und Weihnachten nur noch Geld gibt und ein paar Kleinigkeiten damit ich dennoch was zum auspacken habe.

    Dieses Jahr habe ich übrigens – neben drei Büchern – Hausschuhe für die Mikrowelle bekommen 😀 Geil die Dinger.

  • Anka

    Hey Lisa!
    Ich hoffe, du hattest schöne Weihnachten und es dir richtig gut gehen lassen. Toll, dass du so viele Bücher verschenkt hast.
    Ich habe dieses Jahr nur 1 Buch verschenkt. Meine Ma hat sich "Das Haushalts 1×1" gewünscht – ein Buch mit vielen tollen Tipps und Tricks.
    Ich selbst habe ein Buch von meiner WuLi bekommen – Fünf von Ursula Poznanski… kann nun also mit deinem Papa parallel lesen, hihi.
    Liebe Grüße
    Anka

  • glitzerfee

    Ich verschenke auch immer wieder gerne Bücher zu Weihnachten. Mein Bruder hat dieses Jahr von mir "Das Hannibal-Syndrom" bekommen und mein Freund 15 Minuten Küche mit Jamie Oliver. Dieses Jahr waren es zwar nicht so viele wie sonst aber die meisten lesen bei mir auch nicht 🙁
    Der Menschenmacher habe ich übrigens noch hier signiert liegen, kam aber bisher nicht dazu es zu lesen.

    Hoffe du hattest tolle Weihnachtstage!

    Liebe Grüße
    Vanessa

  • TKindchen

    "Chill mal, Frau Freitag" hat mich ehrlich gesagt etwas enttäuscht. Der ganze Stil war irgendwie nicht meins… Dafür bin ich mega begeistert von "Wenn der Keks redet, haben die Krümel Pause" von Malte Pieper. Ich hätt das gern in meiner Abizeit gelesen 😀

  • Favola

    Hoi Lisa

    Ich verschenke jedes Jahr Bücher zu Weihnachten . . .

    Für einen Vater gab es "Dunkler Wahn" von Wulf Dorn, für meien Mutter "Dee schönsten Dinge" von Toni Jordan, für meinen mittleren Bruder "Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand" von Jonas Jonasson und "Das Schönste, was ich sah" von Asta Scheib, für meinen "kleinen" Bruder gabe es "Tage der Toten" von Don Winslow und da ich von meiner Cousine immer mit Kinderkleidern versorgt werde, gabe es für auch einmal etwas Grösseres zu Weihnachten: den "Liebe geht durch alle Zeiten"-Schuber.

    lG Favola

  • Hanna

    Hey Lisa,

    ich verschenke auch immer liebend gern Bücher, weil ich ja immer von so vielen Büchern so gutes höre und überhaupt sollen meine Freunde und Verwandten noch mehr lesen, weil es ja immerhin auch bildet 😉 Aber wenn ich mal Bücher bekomme, muss ich immer besser aufschreiben, was ich mir wünsche ^^ Dummerweise hatte ich mir aber "The Night Circus" dann gewünscht, das aber vergessen und mir Anfang Dezember auf amazon bestellt und jetzt hab ich es zweimal 😀
    Von den Büchern kenne ich nur "Fünf" und das fand ich wirklich gut. Bei Irving geht es mir genau wie dir, das hab ich auf eine Empfehlung meines Buchhändlers mal einer Freundin geschenkt, aber der Verkäufre meinte auch, dass die Bücher alle etwas verrückt und vielleicht auch durcheinander sind, und von daher reduzier ich einfach weiter meinen SuB anstatt mir noch mehr Bücher zu kaufen, die ich nicht lese 😉
    LG Hanna

  • Marie und Becki

    Ich habe nur ein Buch verschenkt! "Mach dich nicht zum Dork" hieß es meine ich …. an meine kleine Schwester 😀 Ich dachte ich verhelfe ihr zum lesen, weil sie die einzige in meiner Familie ist, abgesehenvon einer Cousine, die sich hin und wieder noch zum lesen aufrappelt. Ich selber habe aber gleich 4 Bücher geschenkt bekommen. Die habe ich mir aber auch gewünscht =)
    Liebste Güße
    Becki.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.