Deutsche Autorinnen,  Neuerscheinungen

My First Love – Tanja Voosen | Premierenlesung im Wittwer

Heute ist es soweit! Das neue Buch My First Love meiner Bloggerfreundin und Autorenkollegin Tanja Voosen hat heute offiziell das Licht der Welt erblick! Bereits letzten Freitag hat Tanja ihr neues Buch bei einer Premierenlesung in der Buchhandlung Wittwer in Stuttgart vorgestellt und heute würde ich euch gerne kurz davon berichten. Doch erst einmal zeige ich euch den Klappentext.

My First Love

Eigentlich wollte Cassidy einem Mädchen an ihrer Schule nur dabei helfen, ihren blöden Freund loszuwerden. Doch plötzlich hat die 17-Jährige sich damit den Ruf erworben, Beziehungen innerhalb eines Tages zerstören zu können. Die dankbaren Mitschüler bezahlen sie sogar für ihren »Schlussmach-Service«. Als Cassidy aber den ebenso gutaussehenden wie nervigen Colton von seiner Freundin »befreit«, fordert er sie zu einer unglaublichen Wette heraus: Statt Paare zu trennen, soll sie zwei ganz bestimmte Mitschüler verkuppeln. Nicht ahnend, welch finstere Hintergedanken Colton hegt, nimmt Cassidy die Herausforderung an. Und stolpert mitten hinein in ein Wirrwarr aus heimlichen Küssen, verschlungenen Intrigen und der ersten großen Liebe … QUELLE

 

Ich kann nicht oft genug sagen, wie sehr ich die Geschichten von Tanja mag. In ihren Büchern geht es um Liebe, aber auch um Freundschaft, Familie und die alltäglichen Probleme des Lebens. Es sind Rundumwohlfühlgeschichten, die aber auch prickeln und berühren. Für mich ist Tanja Voosen die Queen of Contemporary und ich finde, ihr alle solltet zumindest eines ihrer Bücher gelesen haben. My First Love ist Tanjas 14. Buch, es gibt also eine Menge Auswahl!

 

Premierenlesung im Wittwer

Am Freitag, den 20. Juli 2018, war Tanja zu Besuch in der Buchhandlung Wittwer in Stuttgart und hat dort zum ersten Mal aus My First Love vorgelesen. Ein paar Eindrücke möchte ich gerne mit euch teilen. Mit dabei waren auch Jenny, meine Co-Autorin auf Miss Watson und Alexandra Fuchs, die ihr vielleicht auch schon kennt. Sie hat unter anderem Straßensymphonie (Drachenmond Verlag) geschrieben.

 

 

Nach der Lesung haben wir dann noch etwas gegessen und uns ein Eis gegönnt. Es war ein rundum gelungener Tag. Ich hatte wahnsinnig viel Spaß und ich glaube der Rest auch. Danke an die Buchhandlung Wittwer, die diese Lesung ermöglicht hat und natürlich an Tanja Voosen, die uns mit in ihre Geschichte genommen hat! (Und danke auch für die Manga-Empfehlungen, Tanja. Mein SuB ist dank dir jetzt noch größer geworden. : D )

Wenn euch das Buch interessiert, könnt ihr HIER auf der Seite von Heyne fliegt mehr darüber erfahren. Dort gibt es auch ein Interview mit Tanja, in der sie etwas über das Buch erzählt.

Wie sieht es aus? Steht das Buch auch auf euer Wunschliste, oder habt ihr es vielleicht sogar schon verschlungen?

Alles Liebe,

Lisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.