♥ Rezension,  Zeitreise

[Rezension] Zeitsplitter – Die Jägerin (All our Yesterdays #1)

Klappentext & Infos zum Buch

ORIGINALTITEL: ALL OUR YESTERDAYS – BAND 1 VON 3 (?) – BOJE (FEBRUAR 2014) – 322 SEITEN (HC)
  

„Marina steht am Anfang: Sie ist reich, beliebt und verliebt in einen hinreißend attraktiven Jungen.
Em ist am Ende: Sie ist seit Jahren auf der Flucht, seit Monaten in einer winzigen Zelle eingesperrt, wird beinahe täglich verhört.
Die beiden Mädchen haben nichts gemeinsam, außer der einen Sache: Sie sind ein und dieselbe Person. Vier Jahre trennen sie. Vier Jahre, in denen die Welt an den Rand des Abgrunds gerät. Doch Em bekommt die Möglichkeit, durch eine Zeitreise die Vergangenheit zu ändern. Nur ist der Preis, den sie dafür zahlen muss, schrecklich …“ (QUELLE VON COVER UND KLAPPENTEXT)


MEINE MEINUNG

Wenn man ein Überraschungspaket vom Verlag bekommt, in dem sich ein wunderschönes Buch befindet, das im beiliegenden Schreiben von den Mitarbeitern des Verlages gelobt wird, dann hat man nicht nur gewisse Erwartungen an das Buch, nein, sie sind geradezu riesig!
So erging es mir mit ZEITSPLITTER, das in der vorletzten Woche bei mir eingezogen ist. Seit ich zum ersten Mal von diesem Buch gehört hatte wollte ich es haben und deswegen habe ich es auch gleich angefangen, als es bei mir ankam. Und ein Mal angefangen konnte ich kaum noch aufhören. ZEITSPLITTER war für mich ein absolut gelungener Pageturner!
Schon die ersten paar Seiten waren so toll, dass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen wollte. Zugegeben, ich musste mich erst an das Schriftbild gewöhnen, da die Zeilen sehr eng zusammenstehen, aber dennoch kam ich gut vorran. Wir begegnen Em und Finn in Zellen, die wirklich gruselig sind und erfahren erst mal nur bruchstückhaft, wie sie dort hingekommen sind.
Mit jedem weiteren Puzzleteil kamen gleichzeitig auch mehr Fragen auf und mein Rätsel-Instinkt wurde geweckt. Schnell wird klar, welche Rolle Zeitreisen in diesem Buch spielt und ebenso deutlich wird auch, dass dieses Buch kein Zuckerschlecken wird. Einerseits muss man wirklich gut aufpassen, wenn dieser ganze „Zeitreise-Kram“ erklärt wird, andererseits ist das Buch aber auch nichts für schwache Nerven.
Alles, was mit Zeitreisen zu tun hat wird in ZEITSPLITTER wirklich sehr gut erklärt. Es ist nicht zu ausführlich, aber ausreichend um die Geschichte zu verstehen. Man sollte gut aufpassen und sich zwischenzeitlich schon mal Gedanken darüber machen, denn am Ende wird das noch ein mal besonders wichtig. Ich habe die letzten Seiten gelesen und saß dann erst mal eine Viertelstunde da und habe mir überlegt, wieso das Ende jetzt so ist, wie es ist. Ich konnte es mir erklären und es war auch verständlich, aber eben nicht ganz so einfach.
Die Personen im Buch sind, obwohl es sich teilweise um diesselben handelt, wirklich sehr verschieden. Man lernt bei den drei wichtigsten Charakteren jeweils 2 Versionen von diesen kennen. Da sie 4 Jahre trennen und sie sich enorm verändert haben fällt das Auseinanderhalten nicht schwer, aber genau so unterscheidlich steht man diesen Versionen dann auch gegenüber. Em und Marina stehen in einem starken Kontrast zueinander. Beide aber haben etwas, dass ich mochte. Marina ist noch jung, unerfahren und so unschuldig, es war manchmal wirklich süß. Em ist dagegen selbstbewusst, stark und ein wenig verbittert, was auf mich sehr respekteinflößend wirkte. Ich mochte sie beide auf ihre eigene Art und Weise. Auch mit den doppelten Jungs verhält es sich ähnlich, obwohl Finn in all den Jahren seinen Charme behalten hat. Ich mochte ihn wirklich sehr.
Die beiden ergeben zusammen ein schönes Paar, wenn man das den Umständen entprechend so sagen kann. Für Romantik bleibt ihnen eigentlich keine Zeit, denn genau diese läuft ihnen mit jeder Minute davon. Der Zeitahmen, in dem die eigentliche Handlung spielt (in der die Zukunft- und Vergangenheits-Versionen aufeinandertreffen) ist ziemlich eng. Es ist ein bisschen wie ein „Echtzeit-Film“ in dem man jede Minute miterlebt und mitfiebert.
Ich habe an den Seiten geklebt und habe jede Wendung, jede böse Überraschung und neue Enthüllung gespannt mitverfolgt. Meine kleinen grauen Zellen, um Poirot einmal zu zitieren, haben auf Hochtouren gearbeitet. Es belibt kaum Zeit zum Durchatmen, da passiert auch schon wieder etwas neues und die Zeit tickt und tickt und tick. Ich kann gar nicht mal annäherd versuchen die Handlung wiederzugeben ohne zu viel zu verraten, daher lasse ich es mal lieber. Es soll ja niemand gespoilert werden.

Ich kann euch aber sagen, dass das Buch auch etwas für Krimi-Fans ist, denn manchmal ist es wirklich wie einer. Es ist düster, stellenweise ganz schön brutal und zum Schlucken und die Atmosphäre einfach so… angespannt. Romantiker wären mit ZEITSPLITTER vielleicht nicht ganz so glücklich, sollten es aber auf alle Fälle auch ein Mal probieren.

Der einzige Makel, den ich anführen könnte, ist dass man meiner Meinung nacht nicht genug von Em und Finns Leben auf der Flucht erfährt. Man bekommt immer wieder kleine Ereignisse erzählt, aber vieles fehlt. Es liegt in der Vergangenheit und Em und Finn können sich nicht an alles erinnern, aber dennoch hätte ich Rückblicke in dieser Art ganz gut gefunden. Ich mag Em und Finn einfach so gerne, dass ich gar nicht genug von ihnen bekommen kann! Für die „aktuelle“ Geschichte ist es eigentlich auch unerheblich, aber ich hätte es mir dennoch gewünscht. Ebenso bleiben einige kleine Fragen offen, wie mir dann im Nachhinein eingefallen ist. Ich hoffe dahingehend einfach mal auf Band 2.

Noch ein kleines Wort zum Schreibstil: gelungen. Wie ich schon sagte habe ich das Buch „weggeatmet“ und mit einem holprigen oder komischen Schreibstil wäre das nicht möglich gewesen. Ich fand ihn gut!

FAZIT


ZEITSPLITTER ist ein Zeitreiseroman, der einen die Zeit beim Lesen vergessen lässt und das obwohl man ständig daran erinnert wird, dass sie einem durch die Finger rinnt. Für mich war es ein Pageturner von der ersten bis zur letzten Seite. Em und Finn sind mir sehr ans Herz gewachsen und ich bin schon gespannt darauf, wie es bei den beiden weitergeht.
Volle 5 Pancakes für dieses atemlose Lesevergnügen!

ALL OUR YESTERDAYS

ENGLISCH BAND 1 All our Yesterdays BAND 2 ? (August 2014) (BAND 3?)

DEUTSCH BAND 1 Zeitsplitter BAND 2 ? (BAND 3?)

29 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.