♥ Rezension,  Zombies

Rezension zu „Dark Inside“

Dark Inside


♥ Jeyn Roberts

Verlag: Loewe
(Juni 2012)
Seiten: 400
Preis: 14,95€
Originaltitel: Dark Inside
Band 1 von 2
Wertung: ♥♥♥♥♥
Dankeschön an
Dani von Brösel’s Bücherregal, die dieses Buch als Wanderbuch zur Verfügung
gestellt hat!
 
Inhaltsangabe
Aries kämpft
sich nach einem Erdbeben durch zerstörte Straßen.
Clementine überlebt als Einzige ein Blutbad in der Gemeindehalle.
Mason verliert all seine Freunde bei einem Bombenanschlag.
Michael entkommt nur knapp dem Amoklauf zweier Polizisten.
Vier Jugendliche kämpfen in einer postapokalyptischen Welt um ihr Überleben.
Sie können niemandem trauen. Nicht einmal sich selbst. Erdbeben verwüsten ganze
Kontinente, zerstören Städte und Häuser. Doch etwas regt sich, was tausendmal
schlimmer ist: eine dunkle Kraft, die Menschen in rasende Bestien verwandelt.
Wer nicht befallen wird, kämpft um sein Leben. Keiner kann den Monstern
entkommen, denn sie sind mitten unter uns: ein Freund, ein Familienmitglied,
ein Kind. Ihre Tarnung ist perfekt.

Meine Meinung
Einatmen.
Ausatmen. Nein, der Mann, der mir im Zug gegenübersitzt ist kein
apokalyptischer Irrer, der gleich auf mich losgehen wird. Nein, nein, das ist
nur im Buch. Sobald ich das Buch zur Seite lege ist die Welt wieder ganz
normal. Ein Blick aus dem Zugfenster um mich zu versichern: Puh, die Städte
stehen noch, alle Menschen sind normal. Erleichterung…
Liebe Leser,
ich kann euch gar nicht sagen, was D4RK INSIDE alles mit mir angestellt hat.
Der Klappentext hat mir zwar von Beginn an eine Ahnung davon gegeben, was für
ein Buch ich da in Händen halte, aber bis ich die ersten Seiten gelesen hatte,
war ich mir dessen nicht bewusst. Nach den ersten Kapiteln hat es mich dann
aber voll umgehauen. Was.Für.Ein.Buch!
In D4RK
INSIDE geht es um die Schicksale 4 Jugendlicher, die nach einem Erdbeben ihre Welt
und die Menschen, die in dieser Leben, völlig neu kennen lernen müssen. Es gibt
keinen Strom, kein fließendes Wasser, kaum noch intakte Häuser… am schlimmsten
aber sind die Hetzer; Menschen, die andere Menschen regelrecht jagen und auf
das grausamste umbringen. Sind sie wahnsinnig? Oder Krank? Eines ist jedenfalls
sicher: Das es so etwas wie Sicherheit nicht mehr gibt!
In dystopischen
Romanen wie Divergent und Dustlands geht es auch sehr gewalttätig zu, aber das,
was man in D4RK INSIDE findet, ist noch um einiges krasser. Ich musste an
einigen Stellen schlucken und habe eine Gänsehaut bekommen, weil mich das, was
ich da gelesen habe, wirklich erschaudert hat. Mein Freund, dem ich von dem
Buch erzählt habe, hat mich berechtigterweise gefragt, wieso ich das Buch
weiterlese, wenn ich es doch so „schrecklich und grausam“ finde… Meine Antwort:
Weil es einfach unglaublich gut geschrieben ist! Anfangs habe ich mich mit dem
Schreibstil von Roberts noch etwas gehadert, aber dann gefiel er mir sehr gut,
weil er zu der unvergleichlichen Atmosphäre im Buch beiträgt.
D4RK INSIDE
erzählt die Geschichten von 4 Jugendlichen. Aries, Clementine, Mason und
Michael. Dabei wird immer nur die Er-Erzählperspektive verwendet. Anfangs
dachte ich, dass das zu Problemen führen könnte und dass man dadurch nicht so
viel von den Charakteren mitbekommt, aber da habe ich mich stark getäuscht. Die
distanzierte Art, mit der man die 4 beobachtet ist einfach perfekt. Man bekommt
die Emotionen und Gefühle der Protagonisten mit, aber man hat auch noch Raum
dafür, selbst ein Teil der Gruppe zu sein und sich sein eigenes Bild zu machen
und seine eigenen Emotionen zu leben. 
Die
Einzelschicksale der 4 sind schrecklich und ein Beispiel dafür, wie es den
anderen Überlebenden und nicht-wahnsinnig-Gewordenen auf der Welt
wahrscheinlich geht. Sie müssen um das Überleben kämpfen. Ständig in der Angst,
von den Hetzern entdeckt und getötet zu werden. Sie kennen sich untereinander
nicht und jeder von ihnen hat einen eigenen „Startpunkt“ in der Geschichte.
Ihre Ziele sind aber nicht ganz so verschieden. 
Die
Geschichten der 4 sind traurig, spannend, atemberaubend und absolut mitreißend.
Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Roberts hat an den richtigen
Stellen Schnitte eingefügt, so dass ich gar nicht anders konnte, als
weiterzulesen. Menschen kommen, Menschen gehen und jedes Mal war ich wieder
traurig darüber. 
Was mir auch
sehr gut gefallen hat ist, dass man in D4RK INSIDE keine Erklärungen vorgekaut
bekommt. Das fängt damit an, dass man gar nicht weiß, in welchem Jahr das Ganze
eigentlich spielt. Für die Handlung ist das eigentlich unwichtig, aber man kann
doch herauslesen, dass es wohl in der Gegenwart spielt. Dann das Erdbeben.
Dadurch, dass die internationale und nationale Kommunikation ausfällt, erfährt
man nichts darüber, was im Rest des Landes und der Welt los ist. Man weiß nur
dass, was die Protagonisten wissen. Und das ist nicht gerade viel. Was die
Hetzer angeht, verhält es sich genauso. Sie sind abartige Bestien, ehemalige
Menschen, so viel scheint klar, aber warum sie sind, was sie sind… darüber
erfährt man nichts. Natürlich will ich unbedingt wissen, was dahintersteckt,
aber es fehlt mir in D4RK INSIDE auch nicht… ich warte auf den zweiten Band!
Die einzigen
Einblicke, die man in die Bedrohung durch diese Hetzer erhält, bekommt man
durch Nichts… Nichts bleibt ein vager Schatten im Geschehen, der immer mal
wieder zu Wort kommt, dessen „Natur“ aber verborgen bleibt. Nichts ist es auch,
was für einen unglaublichen Cliffhanger sorgt, der das Warten auf Band 2
wirklich schwierig macht…
Fazit
D4RK INSIDE
ist nichts für schwache Nerven! Wer sich an dieses Buch heranwagen will, sollte
sich in seiner Bettdecke verkriechen, eine Menge Nervennahrung und Tee
bereithalten und sich auf eine atemberaubende Geschichte gefasst machen! Nach
diesem Buch werdet ihr euer warmes Bett zu schätzen wissen…
5 Pancakes
für D4RK INSIDE!
Werde ich die
Fortsetzung lesen?
JA! Aber nur,
wenn meine Bettdecke mich dabei vor den Hetzern beschützt x)
Dark Inside
  • Band 1
EN: Dark Inside
DE: D4RK INSIDE
  • Band 2
EN: Rage Within (August 2012)
DE: ??



28 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.